Schriftgröße:
normal | groß | größer
 
Adler-Apotheke
Mo-Fr:   8 - 18 Uhr
Sa: 8 - 12 Uhr
 
 
 

Bernhard August Jachmann

 

Bernhard August Jachmann – der erste Erxleber Apotheker

Neben anderen Bewerbern hatte sich um 1830 auch Bernhard Jachmann beim Neuhaldensleber Landrat v. Veltheim um Erlaubnis zur Errichtung einer Apotheke (eine so genannte Konzession) in Erxleben beworben. Im August wurde Bernhard Jachmann von Landrat vereidigt. In den Akten ist dazu zu lesen:

Ich Bernhard Jachmann schwöre und gelobe zu Gott dem Allmächtigen, und Allwissenden, daß, nachdem ich zum Apotheker bestellt u angenommen worden, ich meine Pflichten durch rechtmäßige Fürsorge und Aufsicht auf die Geschäfte und Verrichtungen in der Apotheke treulich erfüllen, mich nach der Apothekentaxe pflichtmäßig achten u überhaupt Alles, was die Medizinal= u Apothekenordnung und die sonst emanirten (herausgegebenen) oder nachzuemanirenden Vorschriften u Gesetze einem Apotheker beim Betrieb seines Gewerbes zur Pflicht machen, gewissenhaft beobachten will. So wahr mir Gott helfe durch seinen Sohn Jesum Christum zur Seeligkeit.

 

gez. Bernhard August Jachmann

 

Bernhard August Jachmann

 

Errichtung und Eröffnung der Erxleber Apotheke 1832

Im September 1831 teilte Apotheker Jachmann der Regierung in Magdeburg mit, dass er nach Überwindung großer Schwierigkeiten Haus und Grundstück in Erxleben erworben habe und sofort mit der Einrichtung beginnen könne.

Die Vorbereitungen waren jedoch zeitraubender als erwartet, denn im Mai 1832 ermahnte die Regierung Jachmann zur Fertigstellung und wies darauf hin, dass er vor der Erlaubnis zur Eröffnung keine Arzneien verkaufen dürfe.

 

Erst am 21.07.1832 meldete er die Fertigstellung und bat um die Erlaubnis zur Eröffnung. Die Eröffnungsrevision (so etwas wie die amtliche Abnahme) fand am

4. September statt. Aus dem amtlichen Protokoll: Die Revision hat ein so zufriedenstellendes Resultat ergeben, daß wir Ihnen gern hiermit die Erlaubniß ertheilen, Ihre Apotheke nunmehr für das Publikum zu eröffnen. Es ist uns angenehm gewesen aus dem Berichte der mit der Revision beauftragten Kommission zu ersehen, daß Sie mit Liebe zum Fach und mit wissenschaftlichem Eifer gearbeitet haben, und wir hegen das Vertrauen zu Ihnen, daß Sie bei Ihrer nun beginnenden Geschäftsführung eben so eifrig bemüht sein werden, sich den Ruf eines ordnungsliebenden, tüchtigen und gewissenhaften Apothekers zu sichern. Das Local war hell, geräumig, zweckmäßig eingerichtet und in ihm herrschte Ordnung und Reinlichkeit. Jachmann hatte keine Mühe gescheut, die neue Apotheke bestens einzurichten und er konnte einen Tag nach der Revision, am 5. September 1832, die Apotheke eröffnen.